Kraftstoff für eine saubere Zukunft.
Sitemap    Impressum    RSS    Anmelden
Bremer Offensive
Aktuelles
Archiv
7 Tage Vollgas für 77 Euro
Aktion für Bremer Betriebe
Förderprogramm
Erdgas als Kraftstoff
Fahrzeuge
Autohäuser
Tankstellen
Presse
Service
Kontakt
Aktion Betriebe


Archiv

iDelphi > Aktuelles > Archiv

Rund um Erdgas als Kraftstoff für Bremen.

Anzahl der Meldungen im Archiv: 114
Ergebnisse 65 bis 66


Bremer Offensive auf der IAA 2011

Neueste Technologien, interessante Gespräche und futuristische Designs

Das Team der ‚Bremer Offensive‘ besuchte die Internationale Automobil Ausstellung 2011, um sich hinsichtlich Alternativer Antriebe auf den aktuellsten Stand zu bringen und testete natürlich auch das ein oder andere neue Modell mit Erdgasantrieb. Für all diejenigen, die nicht die Möglichkeit hatten, nach Frankfurt/Main zu reisen, haben wir in Form unseres Praxisberichtes die Highlights in Wort und Bild zusammengefasst.

Viel Spaß beim Lesen und Anschauen wünscht Ihnen,
Ihr 'Bremer Offensiv' - Team.


Veröffentlichungsdatum: 26.09.2011


Neue bundesweite Initiative für Erdgasmobilität

CNG und Biomethan sollen populärer werden

Erdgasinitiative Mit dem Ziel, Erdgas und Biomethan als Kraftstoffe stärker zu verbreiten, haben sich mehrere Fahrzeughersteller, einschließlich großer Marken wie Opel, VW und Daimler, mit der Mineralöl-, Gas- und Biogaswirtschaft sowie Vertretern von Gastechnik und dem ADAC unter Koordination der Deutschen Energie-Agentur (dena) zusammengeschlossen.

Trotz vorbildlicher Umweltbilanz sind in Deutschland Fahrzeuge mit Erdgas- oder Biomethanantrieb immernoch eine Seltenheit. Doch das soll sich nun ändern. Die entsprechende Absichtserklärung der ’Initiative Erdgasmobilität’ wurde Andreas Scheuer, dem Parlamentarischen Staatssekretär im Bundesverkehrsministerium, auf der IAA 2011 übergeben.

Konkretes Ziel der Initiative ist es, die aktuell 90.000 mit alternativen Kraftstoffen betriebenen Fahrzeuge auf rund 1,4 Millionen im Jahre 2020 zu vergrößern. Darüber hinaus will die Industrie laut der Absichtserklärung mehr Erdgastankstellen zur Verfügung stellen. Ihre Anzahl soll sich von aktuell 900 auf 1400 vergrößern. Stephan Kohler, Geschäftsführer der dena, sprach die Vorzüge von Erdgas aus. Mit dem Kraftstoff könne man dazu beitragen, den Verkehrssektor unabhängiger vom Erdöl zu machen, da die Technologie schon ausgereift und aufgrund staatlicher Unterstützung erschwinglich für einen Großteil der Bevölkerung sei. Nach Angaben der dena könnten mithilfe von Erdgas als Kraftstoff bis 2020 große Mengen an Kohlenstoffdioxid-Emissionen vermieden werden, konkret bis zu circa eine Million Tonnen jährlich.

Die Politik prüft nun, inwieweit die Initiative durch verschiedene Maßnahmen unterstützt werden kann. Die Initiatoren selbst fordern unter anderem Förderung des Baus von Erdgastankstellen und eine weiterhin ermäßigte Energiesteuer für Erdgas als Kraftstoff über 2018 hinaus.

Quelle: www.autobild.de
Foto: Dena


Veröffentlichungsdatum: 22.09.2011



Zurück  1  2  3  4  5  6  7  8  9  10  11  12  13  14  15  16  17  18  19  20  21  22  23  24  25  26  27  28  29  
30  31  32  33  34  35  36  37  38  39  40  41  42  43  44  45  46  47  48  49  50  51  52  53  54  55  56  57  Weiter



Gehe zum Seitenanfang Druckansicht