Kraftstoff für eine saubere Zukunft.
Sitemap    Impressum    RSS    Anmelden
Bremer Offensive
Aktuelles
Archiv
7 Tage Vollgas für 77 Euro
Aktion für Bremer Betriebe
Förderprogramm
Erdgas als Kraftstoff
Fahrzeuge
Autohäuser
Tankstellen
Presse
Service
Kontakt
Aktion 7 für 77


Archiv

iDelphi > Aktuelles > Archiv

Rund um Erdgas als Kraftstoff für Bremen.

Anzahl der Meldungen im Archiv: 114
Ergebnisse 63 bis 64


Geld sparen und umweltfreundlichen fahren

‚Bremer Offensive‘ und Shell-Station Bremerhaven Wulsdorf machen gemeinsam auf Erdgas aufmerksam

Werbewand Seit Montag werden Autofahrer, die an der Shell-Station in Bremerhaven Wulsdorf vorbeifahren, von einem großen freundlichen Sparschwein angegrinst, welches darauf aufmerksam macht, dass man hier Erdgas tanken kann! Tankstellenleiter Mathias Lücking fordert so gemeinsam mit der ‚Bremer Offensive‘ dazu auf, sich über diese umweltfreundliche und kostengünstige Alternative zu informieren.

„Bei den derzeit hohen Kraftstoffpreisen, werden sich viele unserer Kunden nach Alternativen erkundigen.“ erklärt der Fachmann Mathias Lücking. „Interessenten können ab sofort alles über den alternativen Antrieb Erdgas und die Förderung von bis zu 1075 Euro bei uns in der Station erfahren.“

Erdgasfahren lohnt sich und hat viel Einsparpotenzial, weiß auch Frank Marquardt, Projektleiter bei der ‚Bremer Offensive‘ zu berichten. „Gegenüber Dieselfahrzeugen spart man bis zu 25, bei Benzinern sogar bis zu 50 Prozent der Tankkosten.“


Veröffentlichungsdatum: 27.10.2011


Diesel-Ruß als Klimakiller

UN-Studie verdeutlicht negativen Einfluss auf Gesundheit und Umwelt

Dieselruß als Klimakiller Eine neue Studie im Auftrag des UN-Umweltprogramms (UNEP) und der World Meteorological Organization bestätigt das, worauf Umwelt- und Verkehrsexperten von bspw. BUND, VCD und NABU schon lange hingewiesen haben: Feinste Rußpartikel aus Dieselmotoren bergen insbesondere in den Ballungszentren eine Gefahr für die menschliche Gesundheit. Darüber hinaus tragen sie aber auch erheblich zur Klimaerwärmung bei, so die Veröffentlichung vom 14. Juni 2011. Vermeidet man diese klimaschädlichen Emissionen, kann bis 2050 der Temperaturanstieg um circa einem halben Grad reduziert werden.

Laut der UNEP-Studie gibt es neun empfehlenswerte Maßnahmen zur Rußreduzierung, darunter die Ausstattung aller Dieselfahrzeuge und Baumaschinen mit Partikelfiltern sowie die Einführung weiterer Umweltzonen. Doch auch Erdgasfahrzeuge können der Gesundheitsgefährdung und der Klimaerwärmung entgegenwirken: Sie stoßen nahezu keine Rußpartikel aus und emitieren darüber hinaus wenig CO2 und Stickoxide.

Bei Fragen zum Thema Erdgasautos und dem Förderprogramm schreiben sie an erdgas@ecolo-bremen.de oder rufen uns an: 0421-230011-15

Quelle: DUHwelt Magazin
Foto: Harry Hautumm / pixelio.de


Veröffentlichungsdatum: 05.10.2011



Zurück  1  2  3  4  5  6  7  8  9  10  11  12  13  14  15  16  17  18  19  20  21  22  23  24  25  26  27  28  29  
30  31  32  33  34  35  36  37  38  39  40  41  42  43  44  45  46  47  48  49  50  51  52  53  54  55  56  57  Weiter



Gehe zum Seitenanfang Druckansicht