Kraftstoff für eine saubere Zukunft.
Sitemap    Impressum    RSS    Anmelden
Bremer Offensive
Aktuelles
Archiv
Aktion für Bremer Betriebe
Förderprogramm
Erdgas als Kraftstoff
Fahrzeuge
Autohäuser
Tankstellen
Presse
Service
Kontakt
Aktion Betriebe


Archiv

iDelphi > Aktuelles > Archiv

Rund um Erdgas als Kraftstoff für Bremen.

Anzahl der Meldungen im Archiv: 120
Ergebnisse 55 bis 56


8. Autowelt am Meer

‚Bremer Offensive‘ war mittendrin

Autowelt am Meer Anfang Juni trafen auf der 8. Autowelt am Meer in der Innenstadt Bremerhavens Neuwagen auf klassische Oldtimer-PKW und -Motorräder. Noble Schlitte, sportliche Flitzer, praktische Kleinwagen, familientaugliche Vans und umweltfreundliche Zukunftsmodelle: Über 100 Fahrzeuge wurden ausgestellt. Mittendrin war selbstverständlich auch die ‚Bremer Offensive‘. An einem gemeinsamen Infostand von swb und EWE, trotzte das Beratungsteam dem typisch norddeutschen Regenwetter und kam auf der dennoch gut besuchten Veranstaltung mit vielen Interessierten ins Gespräch.

Für Überraschung bei den Gesprächspartnern sorgte neben dem hohen Einsparpotenzial von bis zur Hälfte an Kraftstoffkosten auch die große Auswahl an Erdgasfahrzeugen, die es mittlerweile gibt. Eine junge Besucherin freute sich nach einem kurzen Test im VW Touran TSI EcoFuel darüber, dass man gar keinen Unterschied zu normalen Autos bemerke und dass das Fahrzeug sogar leiser und bequemer wäre, als Ihr aktuelles Fahrzeug mit Dieselantrieb.“

Wer die Autowelt verpasst hat, kann sich auf dem Fachtag der ‚Bremer Offensive‘ am 19. Juni im Bremer Weser-Stadion auf dem Fahrzeugmarkt (Parkplatz am Osterdeich) selbst von den Vor- und Nachteilen von Erdgasfahrzeugen überzeugen.

Infos bei Frank Marquardt unter 0421/23001115.

Quelle Bild: ecolo


Veröffentlichungsdatum: 06.06.2012


‚Bremer Offensive‘ lud Autohändler zum Informationsaustausch

Lebhafte Diskussion und wertvolles Feedback

Bereits seit 2003 setzt sich die ‚Bremer Offensive‘ im Land Bremen für den umweltfreundlichen Erdgasantrieb ein. Unterstützung findet die Kampagne dabei von einem kompetenten Netzwerk aus Autohändlern, Umweltverbänden, Automobilclubs sowie Flottenbetreibern. In regelmäßigen Abständen finden Veranstaltungen statt, um aktuelle Entwicklungen, Potenziale und Bedarfe der Netzwerkpartner untereinander auszutauschen. Aus diesem Grund trafen sich am 24. Mai Autohändlerinnen und Autohändler mit den Bremer Fachmännern für Erdgasfahrzeuge Fred Jackisch von swb und Frank Marquardt von der ‚Bremer Offensive‘. Besprochen wurden zum Beispiel allgemeine Verkaufszahlen, die belegten, dass das aktuelle Autogeschäft gut läuft, wobei jedoch bei den steigenden Kraftstoffkosten die Nachfrage nach Fahrzeugen mit geringem Verbrauch feststellbar ist.

Trotz dieses Kosteneffektes und steigendem Umweltbewusstsein der Verbraucher ist eine Stagnation beim Absatz von alternativen Antrieben festzustellen. Warum das so ist, wurde in der Runde lebhaft diskutiert. Alle Teilnehmenden waren sich einig, dass beim Kaufentscheid der Umweltaspekt häufig in den Hintergrund tritt. Im Gespräch kam ebenfalls zum Vorschein, dass erfahrungsgemäß nur die wenigsten Fahrerinnen und Fahrer wissen, welchen CO2-Austoß Ihr Fahrzeug hat und dass es noch viel Informationsbedarf gibt. Passend dazu wurde auch von den anwesenden Autohändlern kritisiert, dass Alternativen wie z.B. der Passat TSI EcoFuel, laut ADAC das Auto der Zukunft 2012, oder der Opel Zafira EcoFlex selbst von den Herstellern nicht in der Öffentlichkeit beworben werden.

All dies bestätigt die Arbeit der ‚Bremer Offensive‘, die durch verschiedenste Aktionen auf die saubere, sparsame und vor allem bezahlbare Alternative Erdgas aufmerksam macht. So wird u.a. der Kauf eines Erdgasautos im Land Bremen mit bis zu 1.075 Euro gefördert. Der jährlich stattfindende Fachtag bietet Interessenten einen umfassenden Überblick über Neuheiten und Trends. Darüber hinaus bietet die ‚Bremer Offensive‘ Promo-Aktionen zur Sensibilisierung von Kosten- und Umweltvorteilen, Probefahrten um Erdgasfahrzeuge sprichwörtlich zu „erfahren“, sowie zahlreiche Materialien zum Thema an.

Weitere Informationen erhalten Sie auf dieser Website oder in einem Gespräch mit Frank Marquardt, den Sie unter 0421 – 23 00 11 – 15 erreichen.


Veröffentlichungsdatum: 25.05.2012



Zurück  1  2  3  4  5  6  7  8  9  10  11  12  13  14  15  16  17  18  19  20  21  22  23  24  25  26  27  28  29  
30  31  32  33  34  35  36  37  38  39  40  41  42  43  44  45  46  47  48  49  50  51  52  53  54  55  56  57  58  59  
60  Weiter



Gehe zum Seitenanfang Druckansicht